Profitieren Sie von modernen IT-Dienstleistungen

Lange sind die Zeiten vorbei, in denen mittelständische Unternehmen eine einheitliche IT-Umgebung hatten. Heute findet man im Rechenzentrum neben GFI LanGuard LogoWindows-Servern mit Exchange, SQL-Servern und anderen kritischen Anwendungen in der Regel auch Linux-Systeme, auf denen meist, aber nicht nur, Web-Applikationen laufen. Als Clients dienen Windows-Rechner mit unterschiedlichen Betriebssystem-Versionen, Linux-Maschinen und vor allem im Marketing auch Macs. Hinzu kommt heute eine Vielzahl mobiler Systeme wie Smartphones und Tablets unter Android, iOS oder Windows Phone.

Die Administratoren stellt diese Vielfalt vor eine ziemliche Herausforderung, denn alle diese Client- und Server-Systeme haben Schwachstellen, und zunehmend haben sich Angreifer und Hacker darauf verlegt, den Weg ins Unternehmensnetz nicht nur über Windows und Windows-Anwendungen zu suchen. Auch Linux-basierte Webserver und zunehmend mobile Endgeräte sind das Ziel ihrer Attacken. Eine der wichtigsten Aufgaben von GFI LanGuard Screenshot - OverviewAdministratoren in solchen heterogenen Umgebungen ist es daher, alle eingesetzten Plattformen und Anwendungen immer auf dem aktuellsten Stand zu halten und verfügbare Patches zeitnah auf allen betroffenen Systemen zu installieren.

Manuell ist das kaum noch zu bewältigen. Mit GFI LANguard 2014 steht aber jetzt ein umfassendes Patch Management System zur Verfügung, mit dem Administratoren die gesamte Patch-Verwaltung hochgradig automatisieren können. LANguard 2014 enthält einen Security Scanner, der alle an das Netzwerk angeschlossenen Systeme erkennt und sämtliche sicherheitsrelevante Software auf Aktualität überprüft. Mobile Systeme werden erkannt und gescannt, sobald sie sich mit dem Netzwerk verbinden, etwa über den Exchange Server. Wird eine nicht aktuelle Software entdeckt, wird nach Wahl des Administrators entweder ein Alarm generiert oder die Sicherheitslücke durch Einspielen des entsprechenden Patches automatisch geschlossen.

Unterstützung diverser Betriebssysteme

LANguard 2014 unterstützt Windows, Mac OS X, Linux-Distributionen wie Red Hat Enterprise Linux, Ubuntu, Suse, CentOS oder Debian sowie Apple iOS, Android und Windows Phone. Dabei spielt es keine Rolle, ob das jeweilige Betriebssystem auf einer physischen oder einer virtuellen Maschine läuft. Patches können auch für Tools und Anwendungen wie Apple QuickTime, Adobe Acrobat, Adobe Reader, Adobe Flash Player, Adobe Shockwave Player, Mozilla Firefox, Mozilla Thunderbird, Java Runtime und andere gängige Lösungen verwaltet werden. Zusätzlich zur Patch-Aktualisierung lassen sich auch Upgrades von Drittanbieter-Anwendungen durchführen, etwa wenn ein veralteter Flash Player erkannt wird. Von LanGuard gesteuerte Patch-Rollbacks zur Deinstallation von Updates erleichtern die Verwaltung zusätzlich. Durch einheitliche Vorgaben für die gesamte Netzwerkumgebung werden alle Systeme zuverlässig gegen Schwachstellen abgesichert.

Weiterführende Dokumente

Nachfolgend finden Sie additionale Lektüre rund um die Themen Patchmanagement und Sicherheit:

Kurzum…

GFI LanGuard 2014 vereint die Schwachstellenanalyse, das Patch Management und das Netzwerk- und Software-Auditing selbst in heterogenen Netzen in einer einheitlichen Software-Umgebung und ermöglicht es Administratoren, das Netzwerk mit minimalem Aufwand und mit nur einer Anwendung auf mögliche Schwachstellen zu untersuchen, diese zu erkennen, zu bewerten und zu beseitigen.

 


 

Download Laden Sie sich die kostenfreie Testversion von GFI LanGuard herunter. Klicken Sie einfach auf den nebenstehenden Button.

 

Sie haben Fragen zu Umsetzung, Kosten, Realiserung, etc.? Kein Problem – rufen Sie uns an: 06206-951020 oder senden Sie uns eine Nachricht! Kontakt

 

webalytics ist…
webalytics ist GFI Bronze Partner seit 2012